Glück ist keine Glücksache ...
Glück ist keine Glücksache ...

Rückschau - Ausblick - 24. Januar 2020

 

Heute fiel mir ein Text vom Oktober 2019 von Celia Fenn in die Hände, in dem sie uns an alle bevorstehenden Portale, Tore usw. erinnert. Begonnen hat alles am 10.10. mit dem ersten Portal, ging weiter über das 11:11 Sternentor, die 12:12 und die 21:12 bis vorgestern zum 12:1:2020 Datum, an dem Saturn und Pluto in Konjunktion gegangen sind. Einen sehr aufschlussreichen Artikel habe ich hier gefunden. Am 13. Januar, also gestern, sind Jupiter und Neptun in eine "kritische Konstellation" gegangen (Details bei Monica Kissling im Monatshoroskop). Im Grunde genommen sind wir seit Oktober unter energetischem "Dauerbeschuss" - was nicht heißt, dass es vorher nichts gab.

 

Es ist spannend, was so alles in Bewegung kommt- im Innen wie im Außen und nicht immer ohne (körperliche) Anstrengung. Ihr würdet Euch in vielem wiederfinden, wenn ich beginnen würde, aufzuzählen, WAS sich so alles tut.

 

Doch tatsächlich ist mein heutiges Anliegen dahin ausgerichtet, Euch zu ermutigen, Euch Hoffnung zu schenken und Euren Blick in Euer Inneres, zu Eurem Herzen und damit nach Vorne und nach Außen zu lenken.

 

"Ihr lieben alten Seelen, seid ihr bereit, an der Evolution der Menschheit teilzuhaben? Diese Weiterentwicklung führt euch zu einem bislang noch nie dagewesenen Punkt - einer bislang auf der Erde nie wahrgenommenen Weisheit, zum langsamen Entstehen eines neuartigen, harmonischen Friedens auf dem Planeten, der aufgrund eines höher entwickelten Denkens allmählich auf dem Planeten Einzug hält (...) Das erste, wesentliche Attribut ist die Beziehung des Menschen zu Gott. Gott liebt euch über alle Maßen (...), das Wesen Gottes ist Reinheit und erfüllt jedes einzelen Molekül in der Atmosphäre dieses Planeten mit Liebe. Gott ist so rein, seine Güte und Fürsorge liegen jenseits eurer Vorstellungskraft. Spirit betrachtet euch als Familie, die vorübergehend auf dem Planeten weilt und irgendwann zurückkehrt. Gott bestraft nicht - niemals! Das ist eine menschliche Vorstellung. Gott verfügt nicht über die menschlichen Attribute der Wut oder der Enttäuschung. (...) Ein persönlicher Gott ist bereit, eine Beziehung mit euch einzugehen, die Tag für Tag Mitgefühl und Freude erschafft und eure menschliche Natur innerlich weiterentwickelt. Ihr werdet euch anders verhalten, weil Ihr euch in vielerlei Hinsicht verändern werdet. Wenn ihr mit einer höher entwickelten DNS höher schwingt, wird eure Bewusstheit zunehmen. (...) Die Güte und größere Weisheit Gottes wird sich euch offenbaren und euch deshalb in eurem Leben begleiten. (...) Der neue Mensch wird wissen, wer Gott ist, und damit in Verbindung sein und nicht getrennt davon. (...)

Im Hinblick auf das SELBST werdet Ihr Euch einer Evaluation unterziehen und sagen: 'Ich habe das Recht, hier in dieser neuen Energie zu sein. Dafür wurde ich geboren, und jetzt bin ich hier!' (...) Wisset: Ihr verdient es, hier zu sein, und euer Leben ist keineswegs ein Zufall oder eine Willkür der Natur. Gott liebt euch, er kennt jedes Haar auf eurem Kopf. Zwischen euch und Spirit gibt es eine Brücke der Güte und des Wohlwollens, und ihr könnt erleichtert aufatmen. Hört gut zu: Wenn ihr eure Leben Revue passieren lasst, dann habt ihr nichts falsch gemacht. Gar nichts! Es wurde so geplant! Ihr habt die Entscheidung getroffen, und Gott respektiert die Wahl, die ihr aus freiem Willen getroffen habt. Für das, was ihr, wie ihr meint, vielleicht getan habt, werdet ihr nicht bestraft. Ihr seid fähig, euch selbst zu verzeihen, was ihr getan habt, weil Gott die Dinge anders als ihr sieht. Gott muss euch nichts verzeihen. In den Augen des Schöpfers seid ihr herrliche Wesen!  (...) Ihr seid nicht auf die Erde gekommen, um zu leiden! Eure Seele ist ewig, gehört zu Gott, und das wird immer so sein - immer! Liebe ist die Quelle - die einzige Quelle -, und alles beruht auf Ihr. Ihr müsst Eure Vorstellung davon, wer Gott in eurem Leben ist, umschreiben und schließlich erkennen, dass euch eine Hand gereicht wird - metaphorisch gesprochen eine Einladung an euch, euren inneren Gott zu erkennen. Seid ihr das? Spürt ihr es? Spürt ihr, wie ihr euch verändert, weg von der Wut, dem Hass, dem Frust?" (Kryon durch Lee Caroll, "Der neue Mensch", Band 12, 2017. S.46 - 50)

 

Dahin geht unsere Reise! Und das ist es, was sich stetig verändert und (manchmal so schmerzhaft und anstrengend) in Veränderung begriffen ist und war. Es ist eine Entwicklung und alles um uns herum arbeitet daran, uns auf diesem Weg, in dieser Entwicklung zu unterstützen, uns Tore zu öffnen und uns die Möglichkeit zu geben, neue Räume zu beschreiten, einen neuen Erfahrungshorizont zu durchwandern und uns selbst immer mehr und immer tiefer in der Liebe zu uns selbst und damit auch zu unserem Gegenüber zu erfahren.

 

Für diesen Weg, für diese Reise in diese neue Zeit sende ich Euch allen von ganzem Herzen alle Liebe, wünsche Euch Erfolg und alle schönen Erfahrungen, die Euer Leben Euch zu bieten hat. Nehmt die Geschenke an - mit offenen Händen, mit offenem Herzen und in all der Würde, die Euch zusteht. Ihr habt es verdient!

 

In diesem Sinne, viele Grüße,

Katja

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Philodialog

Buddha öffnete die Arme .... und entließ ein Meer von Blumen