Glück ist keine Glücksache ...
Glück ist keine Glücksache ...

Starchild - Kind der Sterne

 

Für meine Wahrnehmung eine Meisterenergie mit den spaßigen Allüren eines Kindes, unberechenbar manchmal, aber mit einer unbestechlichen Kraft und Ausrichtung, mit einem Licht, wie wir es gerade brauchen.

Er weiß, was er möchte - und er läßt sein Licht fließen in jede Zelle, in jede Ritze und er wird es immer so tun, wie es für den einzelnen Menschen angemessen ist. Er tut nicht das, was Du möchtest, er tut das, was Deinem höchsten Besten dient....

 

In ihm vereint sich die Kraft des Ikosaeders, der Verkörperung des Wassers mit den Elohim vom Kristallinen Strahl und zwei Matrix-Inform® Energieportalen. Göttliche Energie floss bei seiner Energetisierung in die Kugel und Metatron ist sein Hüter.

 

"Wasser", so sagte Masaru Emoto, "ist die Sprache Gottes" und StarChild ist das Kind in seiner Verkörperung. Er erinnert uns an das vollkommene Wasser, an die vollkommene Urmatrix.

 

Darum wirkt er nicht nur mit Wasser - StarChild erhöht die feinstofflichen Schwingungen in jedem Molekül des Körpers und in lebendiger Materie.

 

 

Liebe Alle, heute, am 21-11-21 ist der "Launch" des wahrhaft wunder-vollen Kristalls StarChild. Ich stelle hier den Link zum Video ein:

 

https://youtu.be/r_OSK97zQiE

 

 

Und: wir hatten heute Fototermin - bei herrlichem Sonnenschein

 

StarChild möchte sich Dir zum Testen zur Verfügung stellen: Du kannst ihn ausprobieren - und wenn Du mit ihm nicht in Resonanz gehst, schickst Du ihn zurück.

 

Bei Interesse melde Dich bei mir; ich gebe meine Zahlungsdaten durch.

 

Sein Preis ist 111,00€ + 2,50€ Versandkostenanteil

 

Falls Ihr nicht zueinander findet, schickst Du ihn mir auf eigene Kosten zurück und ich erstatte Dir die 111,00€ (10 Tage Testzeit)

 

Wir haben derzeit nur wenige Exemplare zur Verfügung und die Nachfertigung richtet sich nach der Nachfrage.

 

Im Video erwähne ich auch die Dreier Kristallsets, die Andrea und ich zusammengestellt haben. Hier findet Näheres dazu.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Philodialog

Buddha öffnete die Arme .... und entließ ein Meer von Blumen