Touch of Heart

Herzens-Berührung

 

 

Unser Herz sendet ständig Signale an unser Gehirn und veranlasst es dadurch zur Ausschüttung von Hormonen. Die Qualität der Gefühle, die unser Herz "nach oben" vermittelt, entscheidet also letztlich darüber, wie wir uns fühlen, wie wir unsere Umwelt wahrnehmen und mit unserem Alltag umgehen.

Herz und Hirn sind miteinander verbunden und haben ein messbares Magnetfeld. Gelingt es uns, in einem kohärenten Zustand beide neuronale Netzwerke in Gleichklang zu bringen, zu harmonisieren, erzeugen wir eine Art "Super-Netzwerk".

 

Hier liegt der Schlüssel zu einer tiefen Wahrheit, wer wir in Wirklichkeit sind; es ist der Weg zu einem unfassbaren Raum, in dem die Quelle für unsere Kreativität, die Kraft zur Gestaltung unserer Wirklichkeit liegt.

 

Hier finden wir den Zutritt zu unserem intuitiven Sein, den Zugang zu unserem Immunsystem und zur Gesundheit. Das HeartMath Institute in Kalifornien forscht seit vielen Jahren an den Auswirkungen des kohärenten Zustandes und eines der bemerkenswertesten Ergebnisse ist, dass nur 3 Minuten, die in einem kohärenten Zustand verbracht werden, unseren körperlichen Zustand bis zu 6 Stunden lang messbar verbessert. Schon alleine das ist es wert, sich 3 Mal am Tag für 5 Minuten in eine kurze Meditation zu begeben!

Daneben seien nur die Stärkung des Immunsystems und die Umkehr des Alterungsprozesses erwähnt.

 

In dieser eleganten und einfachen Verbindung zwischen Herz und Hirn liegt der Schlüssel zu all dem, was wir in vollkommener Weise sind. Denn in einem kohärenten Zustand hochschwingende Emotionen auszusenden bedeutet, dass wir in Resonanz gehen mit den Potentialen im Quantenfeld, die unser Leben verändern können.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Philodialog

Buddha öffnete die Arme .... und entließ ein Meer von Blumen