Glück ist keine Glücksache ...
Glück ist keine Glücksache ...

"Meine" ätherischen Öle

 

Da bin ich nun angekommen - in dieser unglaublichen Welt.

Kann sich jemand vorstellen, wie es sich anfühlt, wenn das Herz nur beim Gedanken an eine Sache einen Luftsprung macht?

So geht es mir wirklich jedesmal, wenn ich an die Sammlung mit "meinen" ätherischen Ölen denke. Das Herz geht mir auf, es macht einen Freudensprung und ich bin so glücklich und so dankbar, sie bei mir zu haben.

Im Herbst letzten Jahres bin ich, wirklich nur einer guten Freundin zuliebe, auf einen Info-Abend von doTerra gegangen. Ich arbeite schon seit fast 25 Jahren mit ätherischen Ölen und meine Lichtjuwelen-Sprays sind ja alle mit ätherischen Ölen "beduftet". "Nix Neues", dachte ich mir, aber versprochen ist versprochen. An diesem Abend wurde ich eines Besseren belehrt. Als ich die erste Ölflasche in der Hand hielt und daran roch, ging eine neue Welt für mich auf. Zuerst der vertraute Geruch des Öls und dann kam noch eine Schicht und noch eine Schicht und noch eine Schicht.... das Öl schwang sich regelerecht in mich hinein, bis in die tiefsten Tiefen. Es nahm mich mit und ich war vollkommen fassunglsos, voller Staunen und voller fast ungläubiger Begeisterung. (Es tut mir leid, wenn ich hier so ausführlich schwärme, aber noch immer ist es so, dass mich allein der Gedanke an die Öle vollkommen mitreißt).

Jede dieser Flaschen enthält reinstes, pures Licht, das aus der Flasche strömt, wenn man sie öffnet und es trägt einen mit. Unfassbar!

 

Als ich die ersten Öle Mein nennen durfte, war ich so aufgeregt, so im Glück und zugleich sprang mein Ideen-Generator an. Da gab es eine Ölmischung, die, so wie ich fand, noch eine Portion mehr Liebe brauchte und so begann ich, Mischungen zu verändern, erweiterte sie um Qualitäten, die für meinen Sinn fehlten und energetisierte sie schließlich mit Elohim-Licht und platonischen Körpern. Daraus entstanden dann meine ganz eigenen Mischungen und schließlich auch im Februar die GoldSerie.

Sehr bald schaffte ich mir ein wunderbares Büchlein über die emotionalen Qualitäten der Öle an und dies wurde zu meinem ständigen Begleiter (das Zitat aus dem Buch unten vermittelt Euch vielleicht den Grund). Ich kann immer nur staunen, wie tief diese Öle gehen, woran in uns sie rühren können und was vor allem damit in die Heilung gehen kann. Einerseits war mir vieles davon schon bekannt, andererseits fand ich da so viel Neues, so viel Überraschendes und vor allem so viel Tiefgreifendes. Es gibt ein Öl, das mit Programmierungen in der DNS arbeitet, das dabei unterstützt, alte Familienmuster aufzulösen. Durch die hohe Schwingung der Öle wird das Thema berührt, es darf an die Oberfläche kommen und dann endlich transformiert werden. Selbstverständlich gilt auch hier der Grundsatz, dass man selbst bereit sein muss, mitzuarbeiten, zuzulassen, zu verändern. Die Öle erledigen, genausowenig wie andere Helfer, nicht die Arbeit für uns. Aber sie ermöglichen es uns - und das habe ich bisher in DIESER Tiefe noch nicht erlebt.

Im Veränderungsprozess lassen wir alte Themen los und finden dabei eine unfassbar kraftvolle Begleitung in den Ölen; wir können begrenzende Glaubenssätze ent-decken und gehen lassen und machen damit Platz für das Neue. Wir können uns öffnen und Neues empfangen, können unsere spirituelle Entwicklung, unsere Achtsamkeit und Verbindung verbessern und schließlich - das höchste Ziel, unser Lebensziel erkennen und uns auf den Weg machen.

Ich muss, glaube ich nicht, ausführen, dass es vielerlei Helfer gibt. Jeder wird auf seine Weise glücklich - ich auf jeden Fall bin hier glücklich geworden.

 

Meine neueste Anschaffung ist das Melissen-Öl. Das Buch betitelt das Öl mit "Licht" - und genauso fühlt es sich für mich an. Ich zitiere mal aus dem Buch: "Melisse erweckt die Seele zur Wahrheit und zum Licht. Es erinnert uns daran, wer wir wirklich sind und warum wir hier auf die Erde gekommen sind. Melisse lädt uns ein, jeden und alles loszulassen, das uns davon abhält, unser vollstes Potential zu erreichen. (...) Die Begeisterung von Melisse ist ansteckend. Durch das kraftvolle Licht und die die hohe Schwingung, die das Öl hat, kann man einfach nicht anders, als Gefühle von Dunkelheit, Verzweiflung und andere niedrige Schwingungen, die uns unten halten, loslassen. Es lehrt uns die Freude am Leben."

Wahrscheinlich hat mich Melisse angesteckt ...

 

Innerhalb meiner Familie arbeite ich natürlich auch auf der Körperebene mit den Ölen. Das Motto von doTerra ist auch zu meinem Motto geworden: Es gibt für alles ein Öl.

 

Ich weiß, dass eine Behandlung körperlicher Beschwerden mit den Ölen in manchen Fällen etwas Geduld erfordert, aber die Ergebnisse sprechen Bände. Und ich weiß, dass ich damit einem Körper sicher nichts Ungutes zuführe. Die Öle haben alle (!) ein CPTG Zertifikat, will heißen "Certified Pure Therapeutic Grade", sie sind reines ätherisches Öl, mit nichts versetzt, verdünnt, aufgepeppt und dürfen deswegen auch innerlich eingenommen werden. Doch dafür gibt es Spezialisten, die auf der Körperebene arbeiten dürfen, ich halte mich da zurück.

 

Nun, Ihr seht, neben vielen anderen Arbeitsmethoden in meiner Praxis haben die Öle wohl den ersten Platz eingenommen. Die Erfahrungen, die ich mit den Ölmischungen mache, wie sie auf emotionaler Ebene die Wurzel eines Themas (das sich oft auch körperlich zeigt) anpacken und den Anwender freundlich an die Hand nehmen und sehr subtil und nachhaltig eine Veränderung bewirken - einfach unschlagbar.

 

Vermutlich ist so auch das neue Wort Emotional Blooming zustande gekommen - viele der Öle stammen von Blüten, aber ob Baum, Strauch, Wurzel oder Rinde - jedes Öl riecht einzigartig wie eine wundervolle, farbenprächtige Blüte.

 

DAS ist für mich die neue Licht-Medizin - diese Öle bringen das Licht in den Körper, die hohe Schwingung und damit auch de Möglichkeit zur Transformation.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Philodialog

Buddha öffnete die Arme .... und entließ ein Meer von Blumen